Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1. Allgemeines
Die nachfolgenden Bestimmungen sollen die Rechtsbeziehungen zwischen den Fotomodellen/Models, Hostessen und Fotografen (nachfolgend „die vermittelte Person“ genannt), jeweiligen Kunden und der funtastixx models Agentur verbindlich regeln, soweit im Einzelfall nicht ausdrücklich abweichende Vereinbarungen getroffen werden. Die funtastixx models Agentur, die von funtastixx models Agentur vertretenen vermittelte Person und deren Kunden sollen vor branchenunüblichen Erwartungen und Forderungen geschützt werden.

1.1 Leistungsumfang

Die Nutzung der Dienste und die Präsentation der Online-Sedcard auf der Plattform funtastixx models Agentur ist kostenlos

§ 2. Buchungsgrundlagen
(1) Die Agentur wird der vermittelten Person bevollmächtigt Erklärungen gegenüber dem Kunden im Namen und im Auftrag der vermittelten Person abzugeben. Als Kunde gilt derjenige, der bei der Agentur bucht, soweit nicht ausdrücklich bei der Buchung etwas anderes schriftlich vereinbart wird.
(2) Die Agentur bekommt für ihre Vermittlungstätigkeit Provision. Diese beträgt, soweit nicht anders vereinbart, 25 % des vereinbarten Honorars oder des zu zahlenden Ausfallhonorars zzgl. MwSt. Jegliche Haftung der Agentur aus dem vermittelten Rechtsverhältnis ist ausgeschlossen. Der Kunde ist nicht berechtigt, Forderungen gegen die vermittelte Person mit dem Provisionsanspruch der Agentur aufzurechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen.
(3) Der Kunde schuldet die Vermittlungsprovision auch für Folgebuchungen, solange die vermittelte Person sich von der Agentur vertreten lässt. Direktbuchungen unter Umgehung der Agentur sind unzulässig.

2.1. Vertragslaufzeit

Der Vertrag gilt als rechtskräftig sobald sich die zu vermittelnde Person erfolgreich bei der funtastixx models Agentur angemeldet hat. Der Vertrag wird auf unbestimmt Zeit geschlossen und endet mit Abmeldung in schriftlicher Form (E-Mail, Postbrief, Fax).

Sowohl die vermittelte Person als auch die funtastixx models Agentur ist jederzeit berechtigt, das Vertragsverhältnis ohne Angabe von Gründen zu beenden.

§ 3. Buchungsmodalitäten
(1) Buchungen
Buchungen sind für beide Seiten verbindlich. Sie sind auf Verlangen des Kunden durch die Agentur unverzüglich schriftlich zu bestätigen unter Angabe der wesentlichen Einzelheiten.
(2) Wetterbuchungen
Wetterbedingte Buchungen sind nur am Aufenthaltsort der vermittelten Person möglich und müssen ausdrücklich als solche bezeichnet werden. Soweit nicht anders vereinbart, handelt es sich hierbei um Schönwetterbuchungen. Liegen die Wetterbedingungen nicht vor oder ist die Wetterlage unklar, kann der Kunde die Buchung gegenüber der Agentur bis spätestens eine Stunde vor dem vereinbarten Arbeitsbeginn absagen. Für diesen Fall beträgt das Ausfallhonorar 50 % des vereinbarten Honorars.

§ 4. Annullierung
(1) Eine Festbuchung kann aus wichtigem Grund annulliert werden. Einen wichtigen Grund zur Annullierung stellen auch Umstände dar, die eine Durchführung der Festbuchung wirtschaftlich unzumutbar machen. Die Annullierung ist der Agentur unverzüglich mitzuteilen.
(2) Die Annullierung hat 5 Werktage vor Arbeitsbeginn zu erfolgen.
(3) Erfolgt die Annullierung durch die vermittelte Person, wird die Agentur sich nach besten Kräften bemühen für den Kunden einen adäquaten Ersatz zu finden.
(4) Erfolgt eine Annullierung des Auftraggebers nicht rechtzeitig oder ohne wichtigen Grund, sind 50 Prozent des vereinbarten Honorars zu bezahlen. Bei einer Absage am Tag des Shootings/Jobs sind 100 Prozent des vereinbarten Honorars zu bezahlen.

§ 5. Arbeitszeit
(1) Bei einer Tagesbuchung beträgt die Arbeitszeit höchstens 10 Stunden, bei einer Halbtagsbuchung 5 Stunden.
(2) Die Arbeitszeit beginnt mit dem Eintreffen der vermittelten Person am vereinbarten Arbeitsort beim Kunden zur vereinbarten Zeit. Vorbereitungen wie Make-up, Friseur, Aufbau des Sets mit Equipment und Licht etc. zählen zur Arbeitszeit.
(3) Die gemeinsame An- und Abreise der vermittelten Person und Kunde zwischen Hotel und Arbeitsort (Location) zählt zur Arbeitszeit. An- und Abreise (zusammen) bis zu einer Stunde pro Tag werden aus Kulanz nicht berechnet.

§ 6. Honorar
Das Honorar umfasst das vereinbarte Honorar und das Entgelt für die Übertragung der Nutzungsrechte zzgl. anfallender MwSt.

§ 7. Reisekosten
(1) Reisetageersatz
Die An- und Abreise der vermittelten Person zum und vom Arbeitsort wird mit dem vereinbarten Honorar vergütet.

§ 8. Reklamationen, Haftung
(1) Bei Reklamationen hat der Kunde umgehend die Agentur zu informieren und die Reklamationsgründe darzulegen. Es sind Fotos zum Nachweis der Reklamation zu erstellen. Sodann ist die vermittelte Person ausdrücklich von seiner Arbeitspflicht zu entbinden. Werden mit der vermittelten Person dennoch Aufnahmen gemacht, so gilt dies als Verzicht des Kunden auf jegliche Reklamation.
(2) Bei schuldhafter Verspätung der vermittelten Person (Verschlafen, verpasster Zug etc.) hat das die vermittelte Person länger zu arbeiten. Ist dies aufgrund besonderer Umstände nicht oder nur teilweise möglich, so verliert die vermittelte Person seinen anteiligen Tageshonoraranspruch.
(3) Weitergehende Ansprüche richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung der vermittelten Person sowie seiner Agentur aus jedwedem Rechtsgrund ist auf das zweifache Gesamthonorar beschränkt, ausgenommen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

§ 9. Nutzungsrechte
(1) Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, werden mit dem vereinbarten Honorar die Nutzungsrechte an den Aufnahmen ausschließlich dem genannten Kunden eingeräumt. Die Nutzungsrechte sind nicht zeitlich, örtlich oder an bestimmte Medien gebunden.
(2) Auf Verlangen vermittelten Person ist es erwünscht, dass der Kunde Teile der Fotos der vermittelten Person zur Verfügung stellt. Die vermittelte Person darf die Bilder dann für eigene Promotion (Sedcard, Homepage, Referenzen) frei verwenden.

§ 10. Sonstiges
(1) Versicherungen und Steuern
Die vermittelte Person verpflichtet sich alle notwendigen Versicherungen, sofern sie seine Tätigkeit betreffen, selbst abzuschließen und dafür auch die Kosten zu übernehmen. Sofern keine anderslautende Bestimmung besteht, arbeitet die vermittelte Person als Selbständiger und versteuert seine Honorare selbst. funtastixx models Agentur ist nicht verantwortlich für steuerliche Angelegenheiten der vermittelten Person.
(2) Haftung
Eine Gewährleistung für ein bestimmtes Ergebnis ihrer Leistungen und der Leistungen der vermittelten Personen übernimmt die funtastixx models Agentur nicht. Insbesondere haftet funtastixx models Agentur nicht für Verluste, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, Schäden aus Ansprüchen Dritter oder für alle sonstigen Folgeschäden. Ebenso wenig haftet funtastixx models Agentur, wenn sie aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen an der zeitgerechten oder sachgemäßen Erfüllung von in diesem Vertrag beschriebenen Leistungen auf irgend eine Weise gehindert wird. funtastixx models Agentur haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sofern es die Leistungen der Agentur selbst betreffen. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Agentur selbst übernimmt grundsätzlich keinerlei Schadensersatz bei Verletzungen und Unfällen von vermittelten Personen, Kunden und Dritten, wie auch bei Beschädigung oder Verlust des Eigentums dieser Personen.
(3) Buchung
Die Agentur verhandelt über Gage, Buyout und Zeitaufwand mit der vermittelten Person und dem Kunden. Sollte die vermittelte Person sich vermitteln lassen, ohne die gültigen Arbeitspapiere abgegeben zu haben bzw. durch Selbstverschulden die Beschäftigung nicht antreten oder nicht beenden, haftet allein vermittelte Person für die entstandenen Kosten des Kunden und der Agentur. Sollte eine Beschäftigung aus wichtigem Grund nicht angenommen werden können, so ist dieses der Agentur spätestens 48 Std. vor Beschäftigungsbeginn mitzuteilen. Kurzfristige Absagen wegen Krankheit, müssen durch ein ärztliches Attest belegt werden. Die Termine sind pünktlich einzuhalten. Bei Verspätung behält sich der Auftraggeber das Recht vor, das Honorar zu kürzen, und etwaige Kosten, die durch das Verschulden der vermittelten Person entstanden sind, der vermittelten Person in Rechnung zu stellen. Das gilt auch für die entgangene Vermittlungsprovision der Agentur. Die vermittelte Person hat gepflegt und erholt zum Termin zu erscheinen. Der Termin ist beendet nach Ansage des Kunden. Angenommene Aufträge sind, solange zumutbar, zu erfüllen. Die vermittelte Person darf am Auftragsort nicht über Finanzen und Einzelheiten sprechen und sein Verhalten ist stets dem Job entsprechend. Am Auftragsort werden keine Verzichtserklärungen etc. unterschrieben. Sollte es während einer Beschäftigung zu Fragen oder Problemen kommen, ist die Agentur umgehend zu informieren. Bei allen Problemen ist die Agentur erster und einziger Ansprechpartner. Nach jeder Beschäftigung, spätestens 24 Std. danach, ist die Agentur unverzüglich über Dauer, Verlauf, und bei Produktionen über die Zahl der Einstellungen zu informieren.
(4) Abrechnung
Die Agentur kann die Rechnung erst nach der Rückmeldung der vermittelten Person stellen.
(5) Sonstiges
Jegliche Veränderungen sind der Agentur umgehend mitzuteilen. Das gilt insbesondere für Wohnsitzwechsel, Telefonnummeränderung sowie optische Veränderungen. Fotomodelle, Models und Hostessen die durch, z.B. einen neuen Haarschnitt ihr Äußeres stark verändern, können nicht mehr mit dem vorliegenden und somit nicht mehr aktuellem Fotomaterial vermittelt werden. Wir behalten uns das Recht vor alle Eingaben auf funtastixx models zu korrigieren, zu kürzen oder zu redigieren.

§ 11. Schlussbestimmungen
(1) Zwischen den Parteien dieser Buchungsbestimmungen, Agentur, Kunde und den vermittelten Personen, findet deutsches Recht Anwendung. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus der Buchung im Zusammenhang mit Nutzungsrechten ist der Sitz der Agentur.
(2) Der Kunde verpflichtet sich, Änderungen oder Ergänzungen der Buchungen und Abweichungen von diesen Buchungsbedingungen nur nach vorheriger Absprache mit der Agentur vorzunehmen und es zu unterlassen, vermittelte Personen während der Arbeitstage zu Buchungsänderungen oder Buchungsergänzungen anzuhalten.
(3) Die Gültigkeit der Buchungsbedingungen wird durch die etwaige Ungültigkeit einzelner Bestimmungen nicht berührt. An Stelle einer unwirksamen Bestimmung gilt dasjenige als vereinbart, was dem angestrebten Zweck möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Vertragslücken.
(4) Gerichtsstand für Vollkaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts und Kunden ohne allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland ist der Sitz der Agentur.

 
Stand:22 October 2017 02:57:49/agb/